Binz – Sommerfrische an der Ostsee

Eingebettet in die idyllischen Landschaften des Prorer Wieks und des Schmachter Sees, liegt das Ostseebad Binz an der Ostküste von Deutschlands größter Insel Rügen. Leuchtend weiße Fassaden, Nostalgie pur und viele Badewannen voll kristallklarem Ostseewasser versprechen das pure Urlaubsglück. Dabei hat sich Binz nicht nur auf Familien mit Kindern eingerichtet, auch Aktivurlauber, verliebte Pärchen und Hochzeitsgäste werden hier die zeit ihres Lebens verbringen.

Urlaub der Sinne

Binz hat besonders im Frühjahr und Sommer viel zu bieten. Ganze fünf Kilometer Strand laden zu langen Entdeckungstouren ein. Das saubere Ostseewasser ist ein Eldorado für Wassersportler, Surfer und Segler, aber auch Tretbootfahrer, die gemütlich ihre Runden drehen möchten, werden sich wohlfühlen. Wer erstmal genug Sonne getankt hat, kann sich zu einem entspannenden Bootsausflug aufmachen, rund um den Schmachter See warten viele Fleckchen, die zum Ausruhen und Kuscheln einladen. Sehr heiß wird es hier dank der schattenspendenen Buchen nicht, stattdessen lädt der „Park der Sinne“ zu ausgiebigen Spaziergängen oder einem leckeren Picknick ein. Am Abend können Urlauber hier einem der schönsten Sonnenuntergänge auf der Insel Rügen beiwohnen. Nur 15 Kilometer entfernt wartet mit den berühmten Kreidefelsen das eigentliche Highlight der Insel, aber auch wer nicht die Zeit findet, ein Ausflugsschiff zu besteigen, wird sich in Binz nicht langweilen.

Binz auf Rügen Urlaub buchen

Musik liegt in der Luft

Set 1994 hat Binz auch wieder eine Seebrücke, die fast 400 Meter in die Ostsee hineinragt. Hier können Urlauber ein Schiff besteigen und die anderen Ostseebäder der Insel Rügen erkunden oder einfach den Blick auf die belebte Strandlandschaft genießen. Nicht weit entfernt ertönen aus dem Konzertpavillon angenehme Klänge, die eine schöne Untermalung bei einer Tasse Kaffee bieten. Von Mai bis September bauen die vielen Binzer Künstler hier ihre blau-weißen Stände auf, um ihre Inselkunst zu zeigen. Aber auch wenn die kleinen Büdchen nicht hier sind, bietet die Strandpromenade viele Gelegenheiten, Ostseeflair mit nach Hause zu nehmen. Schiffsbuddeln, Kulinarisches oder schöne Postkarten zeigen den Daheimgebliebenen, dass das Paradies gar nicht so weit entfernt ist. An der 3,2 Kilometer langen Strandpromenade lohnt es sich besonders, die Augen offen zu halten, denn hier finden sich zahlreiche Beispiele der berühmten Bäderarchitektur. Filigran verzierte Holzbalkone, Jugendstilelemente und das leuchtende Weiß der Fassade sind typisch für diesen Baustil. Da wundert das feuerrote Haus „Undine“ umso mehr. Auch die Dorfkirche im neogotischen Stil bietet mit ihrer braunen Backsteinfassade eine erfrischende Abwechslung zu den weißen Villen. Auch für das imposante Jagdschloss Granitz, das schon von Weitem gut zu sehen ist, sollte noch genügend Platz auf der Speicherkarte bleiben.

Zeitreise in die Vergangenheit

Jedes Jahr Ende April wird in Binz die Uhr zurückgedreht, das Ostseebad erscheint wieder so wie um die Zeit der Jahrhundertwende. Einheimische und Geschäftsleute schlüpfen in historische Gewänder und erinnern an die Anfangszeit des Ostseebades. An eine Zeit, als die ganze Familie noch in die Sommerfrische fuhr, um sich bei Kurkonzerten und erfrischenden Ostseebädern von dem Leben in der Stadt zu erholen. Diese Tradition besteht im Ostseebad seit dem Jahre 2009, in diesem Jahr feierte Binz sein 125-jähriges Jubiläum als offizielles Badeparadies. Kinder können alte Spiele entdecken, die Eltern auf historischen Kunsthandwerkermärkten viele Souvenirs erstehen.

Spülsaumlaufen und Seilgarten-Spaß

Eine Alternative zum Ausflugsdampfer bietet der Rasende Roland, der die Ostseebäder Rügens Binz, Sellin, Baabe und Göhren miteinander verbindet. Eilig sollten es Urlauber aber nicht haben, denn mit gerade einmal 30 Stundenkilometern schnauft sich Roland durch Strandlandschaften, Buchenwälder sowie Parkanlagen und ermöglicht dabei immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die Insel. Wenn es doch mal schneller gehen muss, können Urlauber sich an der neuen Trendsportart versuchen – dem Spülsaumlaufen. Immer an der Wasserkante entlang, den Geruch der würzigen Ostseeluft in der Nase, wird sich bald der große Hunger einstellen. Einen idealen Platz, um auch beim Essen auf die Ostsee zu schauen, bietet das Hotel „Am Meer & Spa“, hier können sich Reisende in einer Glaskuppel 30 Meter über dem Ostseebad Binz die besten Binzer Spezialitäten auf der Zunge zergehen lassen. Abends bieten zahlreiche Plätze windgeschützte Orte, um den Tag bei einem prasselnden Lagerfeuer ausklingen zu lassen. Als Andenken an die schönen Stunden im Seilgarten, an der Ostsee und im Roland können Kindern den Original Binzer Badebär mit nach Hause nehmen. Im rot-weiß-gestreiften Ringelshirt erinnert er an vergangene und zukünftige Urlaubsfreuden.

Hotels auf Rügen buchen

Weitere Seiten zur Ostseeinsel Rügen

>>> Ostseeinsel Rügen

>>> Göhren auf Rügen

>>> Sassnitz auf Rügen

>>> Binz auf Rügen