Mittelmeerurlaub auf den Balearen

Die Balearen sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer. Neben den beiden Hauptinseln Mallorca und Menorca gehören auch die beiden Inseln Ibiza und Formentera, außerdem Cabrera und zahlreiche unbewohnte Eilande zur Inselgruppe. Insgesamt umfassen die spanischen Urlaubsinseln mitsamt den unter Naturschutz stehenden Felseninseln Sa Dragonera und Es Pantaleu etwa eine Gesamtfläche von 5000 Quadratkilometern.

 

Balearische Inselwelt

Die größte Insel der Balearen ist Mallorca, das spanische Eiland ist einer der Urlaubslieblinge überhaupt. Kein Wunder, denn fernab von Ballermann-Flair und überfüllten Bettenburgen zeigt sich im Inselinneren die wahre Schönheit mit unterirdischen Tropfsteinhöhlen, idyllischen Lagunenlandschaften und maritimen Hafenstädtchen. Deutlich kleiner aber auch beschaulicher ist es auf Mallorcas kleiner Schwester Menorca. Auf der Insel des Windes weht immer eine frische Brise, da hier keine Bergketten schützenden Einfluss auf die Insel ausüben. Beim Baden in einer der schönsten Buchten des Mittelmeers, der Cala Caldana, oder beim Surfen können Urlauber überprüfen, wie kräftig der Nordwind tatsächlich sein kann. Bei einem Urlaub auf Menorca sollten besonders die beiden Städte Mahón und Ciutadella besucht werden, hier zeigen sich noch heute die Spuren des kulturellen Erbes. Weiter südlich liegen die beiden balearischen Inseln Ibiza und Formentera. Während Ibiza vor allem für sein pulsierendes Nachtleben und seine mondänen Jachten bekannt ist, lohnen in Formentera vor allem die Ses Salines, ein Naturschutzgebiet, das aufgrund seines sehr hohen Salzgehalts zahlreichen seltenen Vögeln und Pflanzen Unterschlupf bietet. Vor der Südküste Mallorcas schließlich liegt das Naturschutzgebiet Cabrera mit seinen Buchten Cala Galiota und Es Dimoni, die Tauchern tolle Unterwassereinblicke ermöglichen.

Balearen_Urlaub

Folklore und Fiesta

Wer auf einer der Baleareninseln Urlaub macht, sollte es etwas langsamer angehen lassen, denn die Spanier lieben es, das Leben mit jeder Zelle ihres Körpers auszukosten. Bei den vielen Volksfesten dürfen auch Reisende zeigen, wie viel Rhythmus in ihnen steckt. Besonders die Verehrung der Schutzheiligen hat auf Mallorca und Co. eine lange Tradition. Bei einer leckeren Pomada haben Urlauber die Gelegenheit, sich die bunt geschmückten Pferde und die zahlreichen Vorführungen der Einheimischen anzusehen. Zu Ostern finden in den verschiedenen Bezirken der Inseln aufwendige Umzüge statt, am 1.März wird der Nationalfeiertag – der Tag der Balearen – auf allen Inseln gefeiert. Urlauber sollten sich etwa das große Volksfest in Mallorcas Hauptstadt Palma und seinen prächtigen mittelalterlichen Handwerkermarkt nicht entgehen lassen. So lecker sie auch schmecken, Schnitzel, Pommes und Co. sollten während eines Inselurlaubs von typisch balearischen Spezialitäten abgelöst werden. Warum nicht den Tag mit einem leckeren menorquinischen Hummereintopf, einer würzigen, mallorquinischen Schweinefleischwurst (Embutido) oder einem ibizenkischen Salsa de Nadel ausklingen lassen?

Wandern auf den Balearen

Mehr als nur Strand

Jedes der vier Eilande besitzt seinen ganz eigenen Charakter. Ob die Salzminen und die rot eingefärbte Erde in Ibiza, das wuchtige Tramuntanagebirge und die bergige Sierra del Norte in Mallorca oder die Karstbuchten in Menorca – wer genug Zeit, sollte allen Inseln einen Besuch abstatten. In Mallorca sollten Urlauber die Tropfsteinhöhlen, die Coves des Drac, besuchen, vor den Wasserfällen im Reserva de Galatzó lässt sich ein kleines Päuschen einlegen und den vielen exotischen Vögeln, die im Park leben, lauschen. Auch während der Mandelblüte ist das größte balearische Eiland voller Charme. Jetzt erstrahlen ganze Landstriche in einem zarten hellrosa Blütenmeer, überall auf der Insel können Urlauber einen selbst gebackenen Mandelkuchen genießen. Natürlich kann jede der vier Inseln auch zahlreiche Sandstrände aufweisen, wo der Schweiß eines langen Tages in den Fluten des Mittelmeers heruntergewaschen werden kann.

Mallorca Fiesta und Folklore

Auf den Spuren der Geschichte wandeln

Abgerundet wird der Aufenthalt auf den Balearen von einem Ausflug in die Geschichte der Eilande. In Ibiza lockt das UNESCO-Weltkulturerbe Dalt Vila, auch die Totenstadt Puig des Molins und die Ausgrabungsstätten Sa Caleta sind sehr sehenswert. In der Höhle Ses Fontelles sind Jahrtausende Jahre alte Wandmalereien einen Blick wert. In Mallorca können Urlauber auf den Spuren des Komponisten Frederic Chopin wandeln, in Menorca finden sich hervorragend erhaltene Spuren der Talayotkultur. Auf der Insel Formentera schließlich können Besucher selbst zur Geschichte werden, denn schon Jules Vernes ließ zahlreiche seiner Romane hier ihren Ursprung finden.

Preiswerten Balearenurlaub buchen

Nachrichten zu den Balearen

Erstes Hard Rock Hotel Europas wird im Mai auf Ibiza eröffnet

Ibiza ist vor allem als Party- und Erlebnisinsel bekannt. Feierfreudige Clubber und Musikbegeisterte bekommen mit dem Hard Rock Hotel einen...

Weiterlesen

Frühe Mandelblüte lockt erste Urlauber nach Mallorca

Nicht nur in Deutschland hat der Frühling noch vor dem offiziellen Starttermin begonnen. Überall auf Mallorca öffnen Mandelbäume ihre zarten...

Weiterlesen

Mallorca – unangefochtene Nummer Eins unter den Lieblingsinseln der Deutschen

Die spanische Baleareninsel Mallorca bleibt weiterhin unangefochten auf Platz Eins der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Mallorca bezaubert mit abwechslungsreichen Landstrichen,...

Weiterlesen

Ibiza im Zeichen der Liebe

Der Einzelhandel auf Ibiza bietet ab dem 07. Februar 2014 eine besondere Themenwoche für frischverliebte und langgebundene Paare. Ganz im...

Weiterlesen

Mallorca: Beliebteste Insel der Deutschen besonders seniorentauglich

Viele Deutsche nutzen den lang ersehnten Sommerurlaub für eine Reise an alte oder neue Lieblingsplätze. Zu den Klassikern wird dieses...

Weiterlesen