Malediven – Luxusinseln für die Flitterwochen

Selbst der talentierteste Landschaftsmaler oder Menschen mit einer gehörigen Portion Vorstellungskraft werden in den Malediven überrascht sein, wie viele unterschiedliche Schattierungen Blau es doch gibt. Wenn Urlauber mit dem Flugzeug auf der Insel Hulhule ankommen, erscheint das Meer des Indischen Ozeans in einem tiefen Marineton, bei einem Tauchgang im Hausriff wiederum so glasklar, dass man meint, es sei komplett durchsichtig. Dann: türkisfarben bis azurblau oder mit einem aufregenden Touch Grün darin. Aber nicht nur das Wasser verleitet zum Schwärmen, auch die paradiesischen Strände, die zahlreichen Kokospalmen, die teilweise bis ins Wasser hineinwachsen oder die bunten Korallenriffe sind ebenso perfekt und scheinen einer Hochglanzpostkarte entsprungen. Vor allem für Flitterwöchner bieten die Malediven die besten Bedingungen, um der Liebe einen romantischen Rahmen zu verleihen.

Der Robinson Crusoe Effekt

In einer Welt, die mit jedem Tag technisierter und komplexer zu werden scheint, fällt es immer schwerer, ein kleines Fleckchen Paradies zu finden, um innezuhalten und den Moment bewusst zu erleben. Auf den Malediven, ein Inselstaat, der aus mehreren Atollen und knapp 1200 einzelnen Inseln besteht, scheint nicht nur die Zeit stehen geblieben zu sein. Auch die Natur hat sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Dank einer sehr langsamen Entwicklung des Tourismus‘ sehen die Malediven heute noch so aus, als hätten niemals Urlauber ihre Füße in den Sand gesetzt. Besonders ist auch, dass die Malediven, die übrigens fast vollständig aus Wasser bestehen, in Einwohner- und Urlauberinseln eingeteilt werden. Während sich das Leben der Einwohner jeden Tag ein Stück weiter dreht, spielt sich der Aufenthalt von Besuchern fast ausschließlich auf den Touristeninseln ab, die mit Luxusresorts ausgestattet sind. Zwar kann etwa die Hauptstadt Malé besucht und für einen Einkaufsbummel genutzt werden, zum Übernachten geht es abends jedoch wieder auf die eigene Insel. Dank dieses ungewöhnlichen Urlaubs sind die Malediven eines der exklusivsten Reiseziele überhaupt.

Doie Inselwelt der Malediven entdecken

Meine Lieblingsinsel

Schon vor dem Urlaub ist etwas Aufwand gefragt, denn welche Insel ist eigentlich die schönste? Auf den insgesamt 26 Atollen der Malediven können etwa 90 Inseln von Urlaubern besucht werden. Nicht nur das persönliche Budget entscheidet über die Auswahl, sondern auch die Art der Freizeitbeschäftigung, die man hier ausüben möchte. Lieber tauchen, gemütlich baden oder doch lieber ein spannendes Schiffswrack erkunden? Wer sich zusätzlich verwöhnen lassen möchte, sollte auf den Zusatz „Spa“ im Namen der Ferienanlage achten. Für einen ausgedehnten Urlaub eignen sich besonders größere Inseln, zum Beispiel Bandos oder Meerufenfushi. Wer möchte, kann seinen Urlaub auch teilen und nach dem Aufenthalt in einer Ferienanlage auf ein Safariboot umsteigen, um die schönsten Tauchreviere der Malediven zu entdecken.

Die schönsten Atolle und Resorts

Die Atolle sind sehr unterschiedlich, so besteht das kleinste von ihnen Toddu gerade einmal aus einer einzigen Insel, das größte Atoll Huvadhu weist 250 Inseln auf. Auch der Charakter der Strandvillen und Wasserbungalows ist sehr unterschiedlich. Von der Flughafeninsel geht es mit dem Schnellboot oder Wasserflugzeug zur eigenen Urlaubsinsel, bei der Vielfalt fällt die Auswahl wirklich schwer. Eines der beliebtesten Atolle ist jedoch Nord-Malé, da sich hier auch die Hauptstadt Malé befindet. Wer Abwechslung von aufregenden Tauchgängen und langen Sonnenbädern sucht, findet hier eine quirlige Stadt mit Wolkenkratzern, Einkaufsgebieten mit zahlreichen Souvenirläden sowie prächtigen Palästen. Wer genau beobachtet, kann Insulaner bei ihrem traditionellen Tanz Boduberu entdecken. Der trommellastige Tanz ist auch auf der Insel Makunudu zuhause. Vor den Küsten liegen Schiffswracks, von dem „Reethi Rah Resort“ aus können Wanderungen in die üppig bewachsene Inselmitte unternommen werden. Im Embudu Village warten ganz besondere Unterkünfte auf Besucher, die Bungalows stehen auf Pfählen direkt in den türkisfarbenen Lagunen, durch Glasfenster am Boden kann die Unterwasserwelt beobachtet werden. Der zweitgrößte Atollring ist das Ari-Atoll, das vor allem für begeisterte Taucher und Schnorchler interessant sein dürfte. Im Norden des Atolls befindet sich das 6-Sterne-Resort „W Retreat & Spa“, das bereits als bestes Wellness-Resort im Indischen Ozean ausgezeichnet wurde.

Ausgewählte Malediven Reisen buchen

Manta-Saison auf den Malediven eröffnet

Der Sommer ist da, und mit ihm leckere Eiscreme, Plantschen im Meer und lange Ferien. Urlauber der Malediven können in...

Weiterlesen

Gold by FTI: Golfen auf den Malediven

Freunden des Golf winkt ein Traumurlaub auf den Malediven. Die bekannte Premium-Reisemarke „Gold by FTI“ bietet ab sofort exklusive Urlaube...

Weiterlesen

Trendsport Fluoreszenz-Tauchen: Immer mehr Tauchschulen auf den Malediven bieten Kurse an

Die Malediven, ein Inselstaat im Indischen Ozean, bestehen aus 19 Atollen mit mehr als 1100 Inseln, von denen jedoch nur...

Weiterlesen