Die kunterbunte Welt der Karibik

Die Karibik ist eine Region, die sich wie ein riesiger, Tausende Kilometer umfassender, Bogen von Florida bis nach Venezuela erstreckt. Sie besteht aus den Großen und Kleinen Antillen, den Bahamas sowie den Turks- und Caicosinseln – zusammen bilden diese Inseln und Inselgruppen im Atlantischen Ozean die Westindischen Inseln.

Die Großen und Kleinen Antillen

Die ersten karibischen Inseln wurden bereits vor einem Jahrtausend vor Christus entdeckt, viele Jahre später betrat Christoph Kolumbus als erster Europäer die Inseln – die zunächst von den Arawak-Indianern und später von Spaniern, Portugiesen, Franzosen und Briten besiedelt wurden. Heute sind viele karibische Inseln wieder unabhängig.Ein Großteil der Karibik wird dabei von den vier großen Hauptinseln der Großen Antillen beansprucht: Kuba, Jamaika, Hispaniola und Puerto Rico, sie bilden zusammen den nördlichen Teil der Karibik. Die Kleinen Antillen bildet eine Inselkette, welche die Karibik im Süden und Osten einrahmen. Hier unterscheidet man die „Inseln über dem Winde“, zu diesen gehören beispielsweise Barbuda, St. Kitts, die Jungferninseln, Martinique und Barbados.

Schnorcheln

Meeresschildkröte im Karibischen Meer

Auf diesen Inseln ist ein starker Passatwind vorherrschend, der regelmäßig für einen kurzen Regenschauer sorgt. Die Folge ist eine saftige, immergrüne Pflanzenwelt. Die andere Seite der Medaille bilden die „Inseln unter dem Winde“, etwa Aruba, Bonaire und Curaçao, auch als ABC-Inseln bekannt. Diese liegen windabgewandt und weisen daher ein eher trockenes Klima auf. Kakteen, Flechten und steppenartige Landschaftszüge sind hier typisch.

Urlaub in der Karibik

Malerischer Karibikstrand

Karibischer Urlaubstraum

Eine Karibikreise fasziniert besonders Nordeuropäer, denn der strahlend blaue Himmel und das durchgängig warme Klima sind so ganz anders als das kühle Wetter in Nordeuropa. Zudem sind auch die Menschen in der Karibik von besonderer Lebensfreude geprägt: lebensfroh, immer ein Lächeln auf den Lippen und den Rhythmus im Blut. Zugegeben, 25 Grad können angesichts des ständig herrschenden Passatwindes, der kräftige Regenschauer mit sich bringt, auch mal unangenehm schwül werden – doch die atemberaubend schöne Landschaft macht dies schnell vergessen. Saftige Regenwälder, weiße Traumstrände, vulkanisch geprägte Inseln und eine märchenhafte Unterwasserwelt sind die Elemente für einen perfekten Urlaub. Zahlreiche Verliebte kommen in die Karibik, um sich hier das Ja-Wort zu geben, aber auch Abenteurer und Globetrotter, die fremde Kulturen kennenlernen wollen, finden in der Karibik alles, was das Herz begehrt.

Strand ist nicht gleich Strand

Erstaunlich, dass die Insulaner nicht 100 verschiedene Begriffe für Sand besitzen, denn dieser kommt in vielen verschiedenen Formen daher. Am Strand von Martinique etwa – dem Anse Céron – ist der Sand aufgrund vulkanischer Aktivität schwarz. Hellrosa erscheint er am Strand im South Shore Park auf den Bermudas. Die Rendezvous Bay auf Anguilla wartet mit einem idyllischen Postkartenstrand auf, strahlend weiß unter den Füßen lädt der Strand zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Auf den Abaco-Inseln der Bahamas finden Frischverliebte sogar jungfräuliche Strandlandschaften vor. Hier können sich Honeymooner ungestört in das türkisfarbene Wasser stürzen oder verliebt im Strand kuscheln.

Grand Cayman Karibik

Grand Cayman Karibik

Exotische Speisekarte

Auch kulinarisch ist die Karibik so vielfältig wie eine frisch zubereitete Paella, die auf den ehemals spanischen Kolonialinseln gerne zubereitet werden. Die verschiedenen historischen Einflüsse haben in der karibischen Küche ihre Spuren hinterlassen. So genießt man auf Antigua etwa einen deftigen Schweinefleischeintopf, in Aruba wird ein gefüllter Gouda gegessen. Natürlich ist auch die Nähe zum Meer allgegenwärtig, frische Fischgerichte und Meeresfrüchte sollten im Urlaub wenigstens einmal auf der Speisekarte stehen. Auch exotische Früchte, die in deutschen Supermärkten eher spärlich vorhanden sind, sollten Karibikurlauber frisch genießen. In Grenada, der Gewürzinsel der Karibik, wird einer ganz anderen Frucht gehuldigt: der Muskatnuss. Sie stellt das wichtigste Exportgut der Insulaner dar und findet sich in vielen landestypischen Gerichten und sogar auf der Fahne Grenadas wider.

Karibik Reisen günstig buchen

Weitere Informationen und Reisetipps zu den einzelnen Inseln der Karibik

>>> Kuba

>>> Jamaika

Nachrichten zur Karibik

National Geographic: Ackee & Saltfish weltweit beliebtes Nationalgericht

Nicht nur Erholung oder kulturelle Erfahrungen können Anlass für eine Reise sein. Viele Destinationen sind auch aus kulinarischer Hinsicht einen...

Weiterlesen

„Dominikanische Schätze“: Öko-Tourismus boomt

Viele Europäer verbinden einen Urlaub in der Dominikanischen Republik mit Sonne, Strand und karibische Lebenslust. Dabei hat der Inselstaat viel...

Weiterlesen

Tourismusminister erwartet Superjahr für die Bahamas

Mit der weltweiten Finanzkrise kamen auch auf die Bahamas schwierige Zeiten zu. Doch diese neigen sich in diesem Jahr dem...

Weiterlesen

Größte Unterwasserhöhle Hispaniolas entdeckt

Im Norden des Inselstaates fanden Forscher nun die drittgrößte Unterwasserhöhle Hispaniolas. Bald könnte der natürlich entstandene Hohlraum für Tauchsportler aus...

Weiterlesen

Bahamer läuten das neue Jahr mit Junkanoo ein

Die deutschen Karnevalsfeierlichkeiten erreichen mit dem Rosenmontag am 3. März ihren Höhepunkt. Hunderttausende werden die Narren-Hochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf...

Weiterlesen